Orte weiter denken

Unsere heutige Kulturlandschaft ist eine Landschaft des Wandels. Jeder einzelne Ort ist nicht nur durch eine räumliche Situation, sondern auch durch eine eigene kulturelle Geschichte geprägt. Die Aufgabe der Landschaftsarchitektur ist es, diesen besonderen Charakter zu erkunden und daraus einen Entwurf mit einer eigenen, lokal begründeten Identität zu entwickeln. Die Strategie des „Weiterdenkens“ ist somit eine konzeptionelle Methode, um im Zeitalter der Globalisierung und Normierung des öffentlichen Raumes individuelle Konzepte umzusetzen.